Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

für Tricise S.L.

Zweck dieser Informationen zur Datenverarbeitung ist es, die Besucher von tricise.com sowie die Mitarbeiter, die die von Tricise angebotenen Dienstleistungen nutzen, die Bewerber für Stellenausschreibungen, Expertenaufgaben und Marketingveranstaltungen (betroffene Personen) über die Praxis der Kontrolle personenbezogener Daten, die damit verbundenen organisatorischen und technischen Maßnahmen sowie die damit verbundenen Rechte der Besucher und die Möglichkeiten zur Durchsetzung dieser Rechte zu informieren.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Zweck der spezifischen Datenverarbeitungstätigkeiten, die in diesem Informationsdokument definiert sind, und die Methode der Datenverarbeitung gemeinsam von den Verantwortlichen für die Datenverarbeitung (Tricise S.L) gemäß der VERORDNUNG 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES (EU) festgelegt werden.

1. Unsere Unternehmen verwalten personenbezogene Daten unter Beachtung der folgenden Grundsätze:
Die Verwaltung der betroffenen Personen ist ausschließlich rechtmäßig, wenn mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist

die betroffene Person hat ihre Zustimmung zur Verwaltung ihrer Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
die Kontrolle der Daten für die Erfüllung eines Vertrags, bei dem die betroffene Person eine der Parteien ist, oder für die Durchführung bestimmter Schritte auf Antrag der betroffenen Person vor der Unterzeichnung des Vertrags erforderlich ist;
die Verwaltung der Daten für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, die sich auf den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen bezieht;
die Verwaltung der Daten für die Wahrung lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person erforderlich ist;
die Verarbeitung der Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, es sei denn, diese Interessen oder wesentliche Rechte und Freiheiten der betroffenen Person haben Vorrang vor diesen Interessen, die den Schutz der personenbezogenen Daten erforderlich machen;
Die Datenverarbeitung muss in jeder ihrer Phasen dem Zweck der Datenverarbeitung entsprechen. Die Erfassung, Speicherung und weitere Kontrolle der personenbezogenen Daten muss nach Treu und Glauben und auf rechtmäßige Weise erfolgen.

Die Erfassung personenbezogener Daten darf nur für einen klar definierten Zweck erfolgen. Es dürfen nur solche personenbezogenen Daten erfasst werden, die für die Erreichung des Zwecks der Datenverarbeitung unabdingbar und wesentlich sind. Diese personenbezogenen Daten dürfen von den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen nicht für andere unvereinbare Zwecke verarbeitet werden.

Die personenbezogenen Daten können mit angemessener Sicherheit in dem Umfang und für den Zeitraum kontrolliert werden, die für die Erreichung des Zwecks erforderlich sind, und zwar so, dass Unbefugte keinen Zugang zu ihnen haben.

Die Richtigkeit, die Vollständigkeit und die Aktualität der personenbezogenen Daten müssen bei der Datenverarbeitung gewährleistet sein, und die Identifizierung der betroffenen Person darf nur für den Zeitraum möglich sein, der für den Zweck der Datenverarbeitung erforderlich ist.

2. Daten der für die Datenverarbeitung Verantwortlichen
Tricise S.L

Firmenname: TRICISE, S.L.
CIF: ESB40656654
Eingetragener Sitz: Musician Albéniz, 8 - 46010 - Valencia, SPANIEN
Telefon: +34686486338
E-Mail: info@tricise.com
3. Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Auf der Grundlage von Abschnitt 6 a) der VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES gibt die betroffene Person ihre Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere nachstehend definierte spezifische Zwecke. Die Verarbeitung der Daten kann auf der Grundlage der Abschnitte 6 b), c), d) und f) der VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES (EU) ("GDPR") durchgeführt werden.

4. Die von der Datenverarbeitung betroffenen Personen
Personen, die zur Begründung eines künftigen Beschäftigungsverhältnisses oder eines anderen Vertragsverhältnisses kontaktiert werden und bei den für die Verarbeitung Verantwortlichen erscheinen - Teilnahme an einem Auswahlverfahren oder einer Marketingveranstaltung.

5. Der Zweck der Datenverarbeitung
Erleichterung der Beauftragung von Experten und Durchführung des Auswahlverfahrens:

Erleichterung des Einsatzes von Experten (künftige oder beauftragte Mitarbeiter oder Unterauftragnehmer, Vertragspartner)
für die Aufnahme und Aufrechterhaltung des Kontakts mit den beteiligten Parteien
für die Durchführung des Auswahlverfahrens,
zum Zweck der Begründung und Aufrechterhaltung eines vertraglichen Rechtsverhältnisses
für die Bildung und das Angebot von personalisierten Schulungsmodulen
auf folgende Art und Weise

die betroffene Person sich für die Aufgaben, Projekte bewirbt, die auf der Website der Unternehmen oder auf anderen Werbeschnittstellen oder aufgrund einer internen Empfehlung angekündigt werden oder
indem er seine personenbezogenen Daten über seine eigene Website oder andere Websites oder über Gemeinschaftsnetzwerke (z. B. Linkedin) einer dritten Person zur Verfügung stellt.
Im Falle einer Bewerbung, die sich auf die von der betroffenen Person angegebenen Daten bezieht, besteht der Zweck der Datenverarbeitung darin, den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen zu ermöglichen, die betroffene Person an den gegebenen Zugangspunkten über die Aufgaben- oder Projektmöglichkeiten zu informieren, die für die betroffene Person interessant sein könnten und die ihrer Ausbildung und beruflichen Laufbahn entsprechen, und die Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person, daher muss die sich bewerbende betroffene Person als Voraussetzung für die Bewerbung auf eine Stellen-, Aufgaben- oder Projektausschreibung ihre vorherige, freiwillige Einwilligung in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten geben.

Organisation von Marketingveranstaltungen:
Organisation von Fach- und anderen Veranstaltungen für Partner, potenzielle Partner und Interessenten, Versendung von Mitteilungen im Zusammenhang mit diesen Veranstaltungen und Kontaktpflege mit ihnen.

6. Umfang der kontrollierten personenbezogenen Daten
Erleichterung der Beauftragung von Experten und Durchführung des Auswahlverfahrens:

Daten, die von den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen über die betroffene Person angefordert werden, um die Person auszuwählen, die für die gegebene Position/Aufgabe am besten geeignet ist:

Name (Vor- und Nachname), Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Name des derzeitigen Arbeitsplatzes, Zeitraum der Berufserfahrung, Liste der beruflichen Fähigkeiten, falls der übermittelte Lebenslauf hochgeladen wird, die im Lebenslauf angegebenen Daten, und im Falle der Registrierung über Gemeinschaftsnetzwerke (z. B. Linkedin ID), Einstufung des Beschäftigungssektors.

Die Verantwortlichen für die Datenverarbeitung leiten im Interesse der künftigen Beschäftigung der betroffenen Person die personenbezogenen Daten (Lebenslauf) als Teil ihrer Bewerbung auf der Grundlage der in der Bewerbung enthaltenen freiwilligen Einwilligung an die Partner, Initiatoren, die mit den Verantwortlichen für die Datenverarbeitung in einem vertraglichen Rechtsverhältnis stehen, als künftige Kunden weiter, nachdem sie die Möglichkeit geprüft haben, die betroffene Person für die vom Kunden angegebenen Positionen/Aufgaben zu beschäftigen, und sofern die betroffene Person nach ihrem Urteil aufgrund der Erwartungen des Kunden für die Übernahme der Position/Ausführung der Aufgaben in Frage kommt.

Organisation von Marketingveranstaltungen:
Von der betroffenen Person angegebene Daten:

Name (Vor- und Nachname), Name des Arbeitgebers, Position, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, bei Registrierung über ein Gemeinschaftsnetzwerk die zugehörigen Identifikatoren (z. B. Linkedin-ID).

7. Weiterleitung von Daten
Die Verantwortlichen für die Datenverarbeitung geben die verarbeiteten personenbezogenen Daten an die Kunden/Vertragspartner weiter, die als Verantwortliche für die Datenverarbeitung eingestuft sind, mit denen sie in einem vertraglichen Rechtsverhältnis stehen oder die zusammen mit ihnen als gemeinsame Verantwortliche für die Datenverarbeitung eingestuft sind, sowie an die Mitglieder der Unternehmensgruppe des Verantwortlichen für die Datenverarbeitung (Tricise S.L.).

8. Dauer der Datenverarbeitung
In Ermangelung anderer gesetzlicher Verpflichtungen bewahren die Datenverarbeiter die personenbezogenen Daten drei (3) Jahre lang auf und verarbeiten sie. Dieser Zeitraum kann ausschließlich mit Zustimmung der betroffenen Person verlängert werden. Der Zweck der Aufbewahrung der Daten besteht darin, den für die Verarbeitung Verantwortlichen zu ermöglichen, die betroffene Person auch in Zukunft im Interesse der betroffenen Person über Beschäftigungsmöglichkeiten, Expertenaufgaben, Projekte und Marketingveranstaltungen zu informieren, die ihren Erfahrungen und ihrer Ausbildung entsprechen.

Die betroffene Person haftet für die Richtigkeit der angegebenen Daten. Die betroffene Person kann von den für die Verarbeitung Verantwortlichen jederzeit die Berichtigung ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn diese geändert wurden. Die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen berichtigen die unwahren Daten auf Antrag des Empfängers und löschen die falschen Daten. Der Antrag auf Berichtigung muss bei einer der oben genannten Zugangsstellen der für die Verarbeitung Verantwortlichen eingereicht werden.

9. Rechte der betroffenen Personen
Die betroffene Person kann verlangen, über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten informiert zu werden, sie kann die Berichtigung, Sperrung oder Löschung ihrer personenbezogenen Daten bei den nachstehend genannten Zugangsstellen der für die Verarbeitung Verantwortlichen beantragen.

Auf Anfrage der betroffenen Person erteilt der für die Verarbeitung Verantwortliche Auskunft über die von ihm verarbeiteten Daten, ihre Herkunft, den Zweck der Datenverarbeitung, ihre Rechtsgrundlage, ihre Dauer und die Umstände etwaiger Datenschutzvorfälle sowie deren Auswirkungen und die zur Verhinderung des Vorfalls ergriffenen Maßnahmen, ferner - im Falle der Weitergabe personenbezogener Daten der betroffenen Person - die Rechtsgrundlage der Datenweitergabe und deren Empfänger.

Die Verantwortlichen für die Datenverarbeitung - falls sie einen Datenschutzbeauftragten haben, durch den Datenschutzbeauftragten - führen zum Zweck der Überprüfung der Maßnahmen, die mit Datenschutzvorfällen verbunden sind, und zur Information der betroffenen Person ein Register, das den Umfang der personenbezogenen Daten der betroffenen Person, den Bereich und die Anzahl derjenigen, die in den Datenschutzvorfall verwickelt sind, den Zeitpunkt des Datenschutzvorfalls, seine Umstände, seine Auswirkungen und die Maßnahmen, die zur Verhinderung des Vorfalls eingeleitet wurden, sowie die anderen Daten, die in der Gesetzgebung, die die Verarbeitung der Daten vorschreibt, festgelegt sind, enthalten muss. Die für die Verarbeitung Verantwortlichen müssen jeden Datenschutzvorfall, der die von ihnen kontrollierten personenbezogenen Daten betrifft, innerhalb von 72 Stunden nach Bekanntwerden an die zuständige Datenschutzbehörde melden.

Die für die Verarbeitung Verantwortlichen reagieren auf Anfragen zur Erteilung von Auskünften über die Daten ohne ungerechtfertigte Verzögerung nach deren Erhalt, in jedem Fall aber spätestens innerhalb von 25 Tagen.

Wenn die betroffene Person Bedenken hinsichtlich der Kontrolle ihrer Daten hat, sollte sie sich zunächst an die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen wenden (info@tricise.com), um ihr Anliegen so schnell wie möglich zu klären. Sollte dies nicht erfolgreich sein, kann er die spanische Datenschutzbehörde (AEPD, Agencia Española de Protección de Datos, C/ Jorge Juan, 6 28001-Madrid, Kontakt) bitten, den Fall zu untersuchen, und er kann sich auch wegen unrechtmäßiger Datenverarbeitung an das Gericht wenden. Die detaillierten gesetzlichen Bestimmungen hierzu und die Pflichten des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen sind in der VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES (EU) sowie im Gesetz CXII aus dem Jahr 2011 über die informationelle Selbstbestimmung und die Informationsfreiheit als ergänzende Rechtsvorschriften enthalten.

10. Minderjährige Menschen
Die für die Verarbeitung Verantwortlichen empfehlen die Nutzung der Dienste für Minderjährige unter achtzehn (18) Jahren nicht und erfassen bewusst keine Informationen über Personen dieser Art.

11. Datensicherheit
Die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen wenden geeignete Datenschutz- und technische Maßnahmen an, um die personenbezogenen Daten der betroffenen Person vor zufälligem Datenverlust und unbefugtem Zugriff, unbefugter Nutzung, Veränderung und/oder Veröffentlichung zu schützen und die geltenden Datenschutzvorschriften zu erfüllen.

12. Löschung der personenbezogenen Daten
Die betroffene Person kann jederzeit die Löschung ihrer von den für die Verarbeitung Verantwortlichen kontrollierten personenbezogenen Daten veranlassen. Der Löschungsantrag ist per E-Mail an die E-Mail-Adresse info@tricise.com zu richten. Die für die Verarbeitung Verantwortlichen löschen die Daten, deren Löschung beantragt wurde, innerhalb von 5 Arbeitstagen nach Eingang des Löschungsantrags. (Im Falle einer Löschung können die angezeigten Daten nicht wiederhergestellt werden).

13. Kontrolle der Cookies
Wenn Sie die Website www.tricise.com lesen, kann es sein, dass Sie Cookies oder ähnliche Technologien zur Identifizierung Ihres Browsers oder Ihres Geräts beim Zugriff auf die Website verwenden. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die an den Computer übertragen wird, der die Website besucht, wenn Sie eine Website besuchen. Wenn Sie die betreffende Website erneut besuchen, kann die Website dank der Cookies den Browser des Besuchers erkennen. In den Cookies können auch Benutzereinstellungen und andere Informationen gespeichert werden. Auf anderen Plattformen - auf denen Cookies nicht verfügbar sind oder nicht verwendet werden dürfen - werden auch andere Technologien eingesetzt, deren Zweck dem der Cookies ähnlich ist: z. B. die Werbekennung auf Android-Mobilgeräten. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er entweder alle Cookies ablehnt oder anzeigt, wenn das System gerade ein Cookie sendet. Es ist jedoch möglich, dass bestimmte Funktionen oder Dienste der Website ohne Cookies nicht richtig funktionieren.

Die Cookies, die von Google Analytics verwendet werden, werden auf der Website www.tricise.com betrieben, deren Betrieb den Datenschutzgrundsätzen von Google unterliegt.

14. Möglichkeiten zur Änderung dieses Informationsdokuments zur Datenverarbeitung
Die Verantwortlichen für die Datenverarbeitung behalten sich das Recht vor, dieses Informationsdokument für die Datenverarbeitung zu ändern, indem sie die Nutzer der Website im Voraus darüber informieren. Der Nutzer der Website akzeptiert durch die Nutzung des Dienstes nach dem Datum des Inkrafttretens der Änderung die geänderten Datenverarbeitungsregeln.

15. Kontaktangaben
Wenn die betroffenen Personen oder Nutzer Fragen oder Bedenken bezüglich dieses Datenschutzinformationsdokuments haben, sollten sie sich unter der E-Mail-Adresse info@tricise.com an die für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.